ZONTA AKTUELL

Der Zonta Club Würzburg hat einen neuen Vorstand gewählt. Past-Präsidentin Uta Mapara hat ihr Amt an Birgit Carl übergeben. Die Studienrätin(Fö) unterrichtet an der Wichern–Schule und ist zudem als Lehrbeauftragte an der Professional School of Education tätig. Als Vizepräsidentinnen stehen ihr Gisela Kaiser und Katharina Rößner zur Seite. Als Schriftführerin fungiert Dr. Dora Manger. Um die Finanzen kümmert sich Anne Boenisch.

„Ich möchte besonders junge Frauen dazu ermutigen, sich im öffentlichen Leben, in der Politik oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen und ihre Einflussnahme wahrzunehmen“, so beschreibt Birgit Carl die Ziele ihrer Amtszeit. Im Fokus der Unterstützung stehen daher Projekte, die talentierte Mädchen fördern und in ihrem Selbstbewusstsein stärken, wie beispielsweise das Projekt „PowerGirls“ der Würzburg-Dragons. Hier geht es darum, ein Netzwerk erfolgreicher Frauen aus der Region aufzubauen, das talentierte Nachwuchsspielerinnen in ihrer sportlichen und schulischen sowie beruflichen Laufbahn fördert.

Weiter geht es Zonta darum, engagierte Frauen durch den Young Women in Public Affairs Award schon als Schülerinnen und später mit dem Zonta-Preis als Wissenschaftlerinnen zu fördern.

Zonta Würzburg erzielt seine Einnahmen für Frauenprojekte vor allem durch die jährliche Benefizveranstaltung. Das nächste Benefizkonzert findet am 23. Februar 2019 in der Hochschule für Musik Würzburg statt. Unter der Leitung von Christian Kabitz werden mit dem Chor Caecilien Verein Frankfurt, der Sopranistin Maximiliane Schweda und Michaela Schlotter als Pianistin „Die goldenen Zwanziger Jahre“ geboten.

Pin It on Pinterest